Implantologie

Mini-Implantate

Zahnarzt Braunschweig - Fixierung schlecht sitzender Prothesen

Mini-Implantate sind eine schnelle, kostengünstige Alternative für Patienten, die den Sitz ihrer Prothese verbessern wollen, allerdings Aufwand und Kosten für herkömmliche Implantate scheuen.

Nach Ausmessung der optimalen Implantatlänge am Röntgenbild, präpariert der Zahnarzt unter örtlicher Betäubung ein minimales Loch zur Aufnahme des Implantates. In der Regel ist dafür kein Schnitt notwendig. Nach dem Eindrehen des Implantates wird das Druckknopfsystem in die Prothese eingearbeitet. Der Patient kann darauf mit einer vom Zahnarzt fixierten Prothese die Zahnarztpraxis verlassen. Er sollte in den folgenden Tagen allerdings etwas weichere Nahrung zu sich nehmen.

Diese Art der Sofortversorgung bedarf im Unterkiefer mindestens 4 und im Oberkiefer, aufgrund der weicheren Knochenstruktur, mindestens 6 Implantate. Von entscheidender Bedeutung ist hierbei, dass sich die Implantate stabil im Kiefer verankern lassen. Durch ihren schmalen Aufbau kann der Zahnarzt sie auch bei schwierigen Knochensituationen setzen, für die herkömmliche Implantate erst einen umfangreichen Aufbau der Knochen erforderten. Mit den Mini-Dental-Implantaten von 3M Espe schaffen wir es in ca. zwei Stunden, dass Ihre Prothese auf Dauer stabil sitzt.

Zahnarztpraxis Braunschweig - Mini-Implantate ggf. mit 3D-Planung einsetzen

In besonders schwierigen Situationen ist es möglich in unserer Praxis eine DVT (CT) Aufnahme, zur 3-dimensionalen Planung am Computerbildschirm, anzufertigen. Auf diese Weise kann der Zahnarzt das vorhandene Knochenangebot millimetergenau vermessen und die Lage der Implantate im Vorfeld bestimmen.

Da die sich vorhandene Prothese in vielen Fällen weiter verwenden lässt, ist eine Neuanfertigung häufig nicht notwendig. Dadurch entfallen hohe Laborkosten. Eine Stabilisierung einer Prothese ist auf diese Weise für 2.000 bis 3.000 € zu realisieren.

In der Zahnarztpraxis von Zahnarzt Dr. Rüffert kommt das Mini-Implantat der Firma 3M Espe (vormals IMTEC Sendax MDI-System (Mini-Dental-Implantat)) zum Einsatz. Dieses besitzt die amerikanische FDA-Zulassung und die europäische Medizinprodukte-Zulassung für eine Langzeitstabilisierung von Zahnersatz.

Die schonende Vorgehensweise, verbunden mit einer winzigen Wunde, erspart Ihnen die sonst übliche monatelange Einheilphase. Gewebeschonende Technik, die Möglichkeit der Sofortbelastung und vergleichsweise geringe Kosten sind neben guter Verträglichkeit und Zuverlässigkeit die Vorzüge der Miniimplantate.

Detailansicht eines Mini-Implantats
Eingesetzte Mini-Dental-Implantate
Prothese mit Implantathalterung
Modelldarstellung der Implantatpositionen

Weitere Informationen zur Implantologie und zu sogenannten Mini-Implantaten finden Sie auch in folgendem PDF von Zahnarzt Dr. Rüffert – Zahnarztpraxis in Braunschweig.

PDF – Implantologie